Im Kanu unterwegs

27.07. - 29.07.2018 Kanu - Komfort - Wochenende auf der Hase Kloster Malgarten, Osnabrücker Land
14.09. - 16.09.2018 Kanu - Komfort - Wochenende auf der Hase
Kloster Malgarten, Osnabrücker Land

Mehr Details: auf die Termine klicken!

Dem Lebensfluss folgen ...
Im Kanu unterwegs


Auf dem Fluss dahintreiben, den Alltag vergessen, die Stille genießen, in Bewegung sein und zur Ruhe kommen - Zeit für die eigene Welt am Wasser! Ihr seid den Naturelementen nahe, spürt Sonne, Regen, Wind und könnt eine Fülle an Pflanzen und Tieren entdecken.
Wir lassen es gemütlich angehen und genießen das Getragenwerden vom Wasser und die ein oder andere Pause. Unterwegs begleite ich Euch mit lebendig erzähltem Naturwissen und Frauengeschichte(n).
Alle Altersgruppen können teilnehmen. Anfängerinnen sind hier auch richtig! Sportlichkeit und Vorkenntnisse sind nicht notwendig, lediglich schwimmen solltet Ihr können.
Ich bringe die richtige Ausrüstung mit und meine langjährige Erfahrung und Naturbegeisterung - für alle Wetterlagen!
Gepaddelt wird zu zweit in geräumigen Kanus mit Stechpaddeln, sogenannten Kanadiern. Frau braucht in diesen offenen Kanus keine "Eskimorolle" zu können. Zusatzplätze im Boot eignen sich für Kinder, aber auch für Frauen mit körperlichen Einschränkungen (bitte vor der Anmeldung mit mir absprechen.) Nach einer gründlichen Einweisung in das fachgerechte indianische Paddeln wird sich sicher bald ein Erfolgserlebnis einstellen. Muskelkater/-katze ist nicht zwangsläufig! Bei Bedarf gibt es unterwegs individuelle Tipps. Keine Angst vor dem (sehr seltenen!) Kentern oder Regenwetter. Für die Ersatzkleidung gibt es wasserdichte Gepäcktonnen/Paddelsäcke und jede erhält eine gute Schwimmweste und einen sogenannten "Kanurock"- eigene Erfindung! Sieht chic aus und hält warm und trocken.


Ein ausführliches Info - mit Mitbringliste und Wegbeschreibung - wird ca. 2 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung zugeschickt.

Kanu-Komfort-Reisen mit Übernachtung im Kloster Malgarten und bester vegetarischer Bio-Verpflegung

Erholsame Tage mit sehr schönen Paddeltouren auf der Hase, einem beschaulichen Fluss im Osnabrücker und abendlichem Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel.
Mit Frauen im Kanu unterwegs sein und doch nicht auf die Annehmlichkeiten einer schönen Unterkunft verzichten - (nicht nur) für die Frau in den besten Jahren!
Eine wunderbare Möglichkeit, die eigenen Träume wahr werden zu lassen...


Kanuwandern mit Zelten - inzwischen schon Geschichte.
Eigentlich mein Klassiker, mit dem ich 1993 meine Selbstständigkeit eröffnet habe. Nach vielen, vielen meist 10 - 14tägigen Touren auf der Hase, der Ems, der Fulda, der mecklenburgischen Warnow mit Frauen, aber auch mit Frauen und Kindern. 2009 war meine - vorläufig - letzte Tour. Mal schauen, ob es noch mal auflebt: ich habe dafür die passende Ausrüstung mit Tipi und Kanuküche und soooo viele gute Erfahrungen und Erinnerungen.
 
Die Hase: ein gemütlicher Fluss - nur für Kanus!
Von ihrer Quelle im Teutoburger Wald / Wiehengebirge bei Melle fließt sie ab Osnabrück gemächlich bis zu ihrer Mündung in die Ems bei Meppen insgesamt 169 km durch weite und stille norddeutsche Landschaften. Der Name kommt vom germanischen Wort haswa= grau und hat nichts mit dem Tier der Göttin Ostara zu tun (obwohl auch das Hasetal die Heimat dieser angelsächsischen Göttin war...).
Ab Osnabrück kann die Hase mit Kanus bepaddelt werden. Hinter Bramsche teilt sie sich in mehrere Arme und fließt direkt am Kloster Malgarten entlang als Hohe Hase und ganz in der Nähe als Tiefe Hase Richtung Bersenbrück. Die Tiefe Hase ist ein schmaler und beschaulicher Wiesen-und Waldfluss, der ab und zu an sogenannten "Sohlgleiten" kleine spritzige Abenteuer bietet. Im weiteren Verlauf nimmt sie ihre abgeleiteten Arme wieder auf und fließt nach Norden durch Bersenbrück und Quakenbrück  und ab dort Richtung Westen. Ab Haselünne wid sie wieder sehr naturnah und fließt
bis Meppen gemächlich in vielen Mäandern durch das stille weite Emsland. Hier wurde 1990 der Biber wieder angesiedelt und es gibt viele Biberspuren zu entdecken: angenagte Baume und sogenannte Biber"rutschen". In den vielen Flusskehren laden wunderschöne Sandbänke zu Pausen an Land und zum Baden ein. Die Hase gehört den ruhigen Kanus - nirgendwo Motorboote und ganz wenige Wehre.




 







Der Fluss, der will fließen
Ins Meer sich ergießen
Der Fluss, der will fließen
Heim in das Meer.
Mutter Erde bring mich heim
Dein Kind will ich immer sein
Mutter Erde bring mich heim
Heim in das Meer.

(Flusslied indianischen Ursprungs)