Marienzyklus
Einheimische Göttinnen - Vortragsabend
mit Vera Zingsem

Termin: 26.4.2013, 19:30 - 21:30Uhr
Ort: Konzertscheune, Kloster Malgarten bei Osnabrück

Ein Vortragsabend kurz vor Walpurgis -
für alle Interessierten.


Freya, Iduna & die Drei Nornen unter dem Weltenbaum...- ein neuer Blick auf alte Mythen

In der Schule fragte der Pastor einmal: "Na, Lina, wie hießen denn unsere ersten Eltern?" Und Lina, ohne mit der Wimper zu zucken: "Thor und Freya". (Astrid Lindgren)

Die Mythologie unserer Vorfahr/inn/en war charmant, fröhlich, lebenslustig und vor allem so frauenstärkend wie keine zweite auf dieser Welt. Höchste Zeit, dass wir davon wieder hören."

In ihrer Götter- und Mythenwelt ging es frei und ganz demokratisch zu. Anders auch als es das Vorurteil besagt, wollten sie den Frieden und nicht den Krieg. So war auch der Hammergott Thor, Gemahl der Korngöttin Sif, nicht der Draufschläger, als der er so gern – und unlängst noch im gleichnamigen Film - dargestellt wird. Der Friedensschluß zwischen Wanen und Asen galt sogar als Geburtsstunde der Poesie! Bei diesem feierlichen Anlass wurde auch festgelegt, dass die Gottheiten sich allesamt jeden Tag mit den drei Nornen am Weltenbaum zu beraten hatten, damit es nie wieder Krieg gebe! Diese Religion, die selbst wesentlich schamanische Züge trägt, bildete die Brücke zwischen dem Schamanismus der sibirischen und nordamerikanischen Kulturen.

In Vera Zingsems neuen Buch: "Freya, Iduna & Thor. Vom Charme der germanischen Göttermythen" geht es darum, den verborgenen Schatz der Überlieferungen wieder freizulegen, neu zu entdecken, gewissermaßen zu "rekultivieren".

Viel Spannendes erwartet uns - lebendig vermittelt. Herzliche Einladung!

Vera Zingsem
Theologin, Mythenforscherin, (Tanz-)pädagogin
und Mitbegründerin von POLYTHEA e.V.
Autorin u.a. von "Göttinnen großer Kulturen"(1995) und "Freya, Iduna & Thor. Vom Charme der germanischen Göttermythen"(2010)
_________________

Frauenkraft ehren
Maria und ihre Schwestern


Dieser Vortrag gehört zum Marienzyklus,
einer Veranstaltungsreihe anläßlich meines dreifachen Jubiläums

- 60 Lebensjahre Barbara Brosch
- 20 Jahre Kanu-Wandern-Frauengeschichte
- 5 Jahre beginen in malgarten

Ich freue mich auf neugierige Frauen (und Männer), die Lust haben, das Feuer - nicht die Asche - unserer Ahninnen in die Zukunft zu tragen.


Veranstalterin / Anmeldung:

beginen in malgarten


 

Preis:  
13 €, ermäßigt 9 €
kein Vorverkauf

Anmeldung erwünscht:
Tel: 05461-996 997 (Barbara Brosch)
barbara.brosch@freenet.de

Der Ort:
Kloster Malgarten - Konzertscheune
49565 Bramsche
Die liebevoll restaurierte Klosteranlage - in Privatbesitz - liegt malerisch am Ufer der Hase und ist umgeben von weitläufigen Mooren, dem Naturpark Teutoburger Wald und wasserreicher bäuerlicher Landschaft.
Von 1194 - 1803 Benediktinerinnen-
kloster, verbindet der Ort heute Kirche, Kunst, Kultur und Natur.
www.forum-kloster-malgarten.de

Anreise:
mit dem Zug:
Anreise bis Bahnhof Bramsche, ab da mit dem Taxi (6 km, ca. 13 €)- um 16.45 Uhr kostenloser Transfer: unbedingt anmelden.
mit dem Auto:
Autobahn A1, Abfahrt Nr. 68 "Bramsche", auf der B 218 Richtung Engter, Ausfahrt Engter/Vörden Richtung Vörden, nach 5 km links abbiegen nach Hesepe/Kloster Malgarten, nach 3 km in Malgarten links durch das Torhaus auf den Parkplatz.

Anfahrt von:

Ort Strasse Hausnummer